Die Galerie der Lügen

Titel und Kurzbeschreibung

In dieser Spalte anklicken zum Kauf bei Amazon.de

Hintergrundinfos
Presseecho

»Die Galerie der Lügen« (zum Vergrößern anklicken, 100 KB)Die Galerie der Lügen

Für eine Fünfundzwanzigjährige hat Alex Daniels viel erreicht. Als kritische Wissenschaftsjournalistin ist sie weit über Englands Grenzen hinaus bekannt und berüchtigt. In einer Artikelserie hat sie schonungslos mehrere Fälle von Wissenschaftsbetrug aufgedeckt. Dafür nimmt sie nun in einer Feierstunde in Oxford einen Preis entgegen. Noch im Gebäude wird sie von der Polizei verhaftet: Sie soll im Pariser Louvre ein Bombenattentat auf eine antike Hermaphroditen-Statue verübt haben, bei dem ein Wachmann ums Leben kam. Alex beteuert ihre Unschuld. Die Polizei indes sagt, ihre Fingerabdrücke seien am Tatort gefunden worden.

Im Siebentagerhythmus finden weitere Museumseinbrüche statt. In London und Wien werden unersetzliche Kunstwerke berühmter Maler gestohlen. Alex glaubt in den Vorfällen ein Muster zu erkennen: Jemand will mit den Aktionen eine Aussage machen. Er wendet sich gegen den Glauben an die Gültigkeit der menschlichen Evolution.

Auffälligerweise sind alle betroffenen Meisterwerke bei ein und demselben Unternehmen versichert. Im Auftrag dieser Firma nimmt der Versicherungsdetektiv Darwin Shaw mit Alex Kontakt auf. Bald kommen bei Darwin Zweifel an Alex‹ Schuld auf. Dennoch merkt er, dass sie mehr mit jener mysteriösen Anschlagserie verbindet, als sie selber ahnt. Wer etwa ist jener geheimnisvolle Theo, der Alex Briefe schreibt und mehr über sie zu wissen scheint als sie selbst? Denn die Vergangenheit von Alex liegt im Dunklen; wer ihre leiblichen Eltern waren, hat sie nie erfahren. Auch nicht, ob sie irgendwo auf der Welt noch Brüder oder Schwestern besitzt - oder andere Geschwister.

Denn Alex ist keine Frau. Aber auch kein Mann.

637 Seiten, ab 16 Jahren, gebundene Ausgabe, ISBN 3 431 03636 8



Letzte Änderung: 1.1.2014
Kontakt: E-Mails an Ralf Isau
Webimpressum
© Copyright by Ralf Isau 2000 - 2014