Zurück zum Kopf der Seite
Zurück zur Übersicht News, Pressespiegel & Leserbriefe
Nachrichtenübersicht und News des aktuellen Jahrs
Leserbriefe

Nachrichten über Ralf Isau aus dem Jahr 2007

Datum

Meldung

12.11.2007

Neschan-Trilogie in neuer Taschenbuchausgabe

Im neuen Gewand erscheint die legendäre Neschan-Trilogie bei Blanvalet als Taschenbuch. Jeder der drei Buchumschläge wurde individuell, liebevoll und wertig gestaltet. Trotzdem ist das Bestsellertrio von Ralf Isau sellten so günstig zu haben gewesen. Alle drei Bände sind ab sofort im Buchhandel erhältlich.

30.09.2007

Kurzgeschichte »Das versteinerte Herz«

Bei cbj, dem Kinder- und Jugendbuchverlag in der Verlagsgruppe Random House, erscheint die Geschichtensammlung Flammenflügel. Herausgeber der Anthologie ist Wolfgang Hohlbein, der Altmeister der deutschen Phantastik. Einer der umfangreichsten Beiträge ist die Kurzgeschichte »Das versteinerte Herz« von Ralf Isau. Darin geht es um Jin Ling, eine chinesische Studentin und Tochter einer Geschichtenerzählerin. Durch ihre Mutter ist Jin dem Glauben an Drachen mehr verhaftet als ihre Zeitgenossen im China der 1960-er Jahre. Eines Tages verlässt sie ihren Verlobten und die Familie, um in die Provinz Sinkiang zu reisen. Dort, im legendären Drachental, hofft sie einen echten Drachen zu finden und sei es auch nur als Versteinerung zwischen all den Dinosaurierskeletten, nach denen dort gegraben wird. Bald wird Jing das Opfer einer gemeinen Intrige, die hohe Parteifunktionäre gegen sie schmieden. Als sie in höchster Verzweiflung ihrem Leben ein Ende setzen will, erweckt sie, ohne es zu ahnen, mit ihrem Blut den versteinerten Drachen Pan-Ku zum Leben. Um seinen jahrhundertelangen Schlaf vollends zu überwinden, soll sie ihm jede Nacht eine Geschichte erzählen. »Wie lange?«, will Jin wissen. »Sagen wir, bis das Herz nicht mehr versteinert ist«, antwortet der Drache. Das traurige Mädchen bringt es nicht übers Herz, Pan-Ku seine Bitte abzuschlagen. Noch ahnt sie nicht, dass die von ihren Geschichten erfüllten Nächte mit dem wiedererwachten Drachen sie für immer verändern werden.

08.08.2007

Realität phantastischer als die Fiktion

Im Frühjahr 2008 erscheint bei Thienemann ein neuer Roman von Ralf Isau, der junge und jung gebliebene Leser zwischen 12 und 120 anspricht. Das Projekt trägt den Titel »Minik - An den Quellen der Nacht«. Der Roman basiert auf der wahren Lebensgeschichte von Minik Peary Wallace, einem grönländischen Inuk (»Eskimo«), der 1896 von dem Polarforscher Robert Edwin Peary nach New York gebracht wurde. Für Ralf Isau ist Minik ebenso ein Wanderer zwischen den Welten wie viele seiner anderen Romanhelden. Daher bedeutet das Projekt für ihn auch keine Abkehr von der Phantastischen Litertur. Isau meint: »Manchmal ist die Realität phantastischer als die Fiktion.«

08.08.2007

Die unsichtbare Pyramide auf Japanisch

Die japanische Übersetzung von Ralf Isaus Roman Die unsichtbare Pyramide ist fertig. Das Buch ist bei Asunaro Shobo (Tokio) erschienen.

10.07.2007

Der Wirklichkeit vorgegriffen

Am 11. Juli 2007 wurde in München ein bisher verschollenes Lied des Komponisten Franz Liszt uraufgeführt. Das Stück mit dem Titel »Wenn die letzten Sterne bleichen« wurde während der Vorbereitungen zu einer Ausstellung über den Münchner Jugendschriftsteller Franz Graf Pocci in der Bayerischen Staatsbibliothek in München entdeckt. Verschollene Liszt-Kompositionen? Uraufführung? Sterne? Kommt uns das nicht bekannt vor? Richtig! In seinem Roman Die Dunklen, der im September 2007 bei Piper erscheint, hat Ralf Isau all das beschrieben, als hätte er's bereits gewusst. Nicht zum ersten Mal hat er in einem seiner Bücher der Wirklichkeit vorgegriffen. Schon in dem vierbändigen Romanzyklus Der Kreis der Dämmerung war von Osama bin Laden und Anschlägen auf Metropolen mittels Passagierflugzeugen die Rede. Die Premierenlesung hielt der Autor genau einem Tag nach dem 11. September 2001. Atemberaubender, manchmal auch beklemmender, kann die Verknüpfung von Wirklichkeit und Fiktion nicht sein.

31.01.2007

»Der Silberne Sinn« — jetzt auch auf tschechisch

Bei Moravská Bastei MOBA in Brno erscheint Stříbrný smysl - Der Silberne Sinn in Tschechisch. Damit erscheinen, die noch in Übersetzung begriffenen Werke inbegriffen, die Bücher von Ralf Isau in folgenden 14 Sprachen: Deutsch, Chinesisch, Dänisch, Estnisch, Hebräisch, Japanisch, Katalanisch, Koreanisch, Norwegisch, Russisch, Spanisch, Tschechisch, Thailändisch, Ungarisch



Letzte Änderung: 1.1.2014
Kontakt: E-Mails an Ralf Isau
Webimpressum
© Copyright by Ralf Isau 2000 - 2014