Zurück zum Kopf der Seite

Nachrichten über Ralf Isau aus dem Jahr 2011

Datum

Meldung

28.11.2010

Gute Platzierung im Mittelfeld beim LovelyBooks-Leserpreis

Das Geheimnis der versteinerten TräumeMit einem 16. und einem 18. Rang konnte sich der Roman Das Geheimnis der versteinerten Träume von Ralf Isau bei der Wahl zum Leserpreis auf LovelyBooks.de gleich zwei Mal gut behaupten. Insgesamt bewarben sich diesmal 1.700 Titel um die Nominierung für die Endrunde. Darunter befand sich auch Die zerbrochene Welt – Feueropfer von Ralf Isau. Die Gewinner konnten jeweils unter 35 Titel in zehn Kategorien gewählt werden. Am Voting beteiligten sich 30.000 Leser. In der Kategorie »Bestes Cover/Umschlag (Sonderkategorie)« gewann Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs – Das Geheimnis der versteinerten Träume gelangte auf Rang 16. Und in der Kategorie »Kinder-/Jugendbuch« ging die Goldmedaille an Die Tribute von Panem von Suzanne Collins. Ralf Isau freut sich über den 18. Platz und dankt allen Leser, die für ihn gestimmt haben.

21.11.2011

Zweifache Nominierung zum LovelyBooks-Leserpreis 2011
– Stimmabgabe läuft bis 27.11.2011

Der Roman Das Geheimnis der versteinerten Träume wurde gleich zweifach für den LovelyBooks-Leserpreis 2011 nominiert. Er geht in den Kategorien »Kinder-/Jugendbuch« sowie »Bestes Cover/Umschlag (Sonderkategorie)« ins Rennen. Die Stimmabgabe kann bis einschließlich 27. November 2011 erfolgen. »Der Leserpreis – die besten Bücher 2011« ist der größte Publikumspreis für Bücher im deutschsprachigen Raum. Insgesamt haben über 5.000 Leser in 10 Kategorien mehr als 1.700 verschiedene Bücher nominiert. »In einem so großen Feld gleich zwei Mal unter die letzten 35 zu kommen, ist bereits ein schöner Erfolg«, freut sich /Ralf Isau. »Jetzt bin ich gespannt, ob wir den hervorragenden 12. Platz des letzten Jahres noch toppen werden.«

14.11.2011

Nominierungsphase für den LovelyBooks Leserpreis 2011

FeueropferDas Geheimnis der versteinerten TräumeDie beiden 2011 erschienen Romane Das Geheimnis der versteinerten Träume und Die zerbrochene Welt – Feueropfer wurden in die Auswahlliste für die Nominierung zum LovelyBooks-Leserpreis aufgenommen. Ob die Bücher in ihrer jeweiligen Kategorie in die Liste der letzten 35 Titel kommen, hängt davon ab, wie oft sie nominiert werden. Ralf Isau lädt alle Freunde seiner Geschichten ein, die beiden Titel bis zum 20. November 2011 unter LovelyBooks.de in den Kategorien »Kinder-/Jugendbuch« bzw. »Fantasie/Science Fiction« einzutragen. Ab 21.9.2011 beginnt dann die Votingphase und auch da freut sich der Autor natürlich über viele Stimmen und sagt allen, die für ihn voten, schon im Voraus herzlichen Dank. Im Jahr 2010 errang sein Roman Der verbotene Schlüssel mit einem 12. Platz einen respektablen Achtungserfolg.

02.11.2011

Neue Adresse für Kalender-Abonnement

Der Veranstaltungskalender von isau.de konnte bisher über den Apple-Dienst MobileMe abonniert und im Browser angezeigt werden. Da MobileMe von Apple zum 30.5.2012 eingestellt wird, ist der Veranstaltungskalender auf den Google-Kalender-Server umgezogen und kann ab sofort unter einer neuen Adresse abonniert werden. Um zu dem Link zu gelangen, klicken Sie bitte hier. Auch für die Anzeige der Terminübersicht im Browser wurde der von Google angebotene Dienst freigeschaltet. Als Alternative kann der Kalender auch in einen Online-Kalender eingebunden werden, der den lesenden Zugriff auf einen CalDAV-Server erlaubt. Nach wie vor bietet diese Website die ausführlichsten Infos zu Veranstaltungen und Terminen.

19.09.2011

Spannender Leseherbst mit zwei Neuerscheinungen von Ralf Isau

Das Geheimnis der versteinerten TräumeFür die Freunde von Ralf Isaus Phantagonen verspricht der Leseherbst 2011 spannend zu werden. Am 26. September erscheint bei cbj sein neuer All-age-Roman Das Geheimnis der versteinerten Träume. In dem packenden Leseabenteuer geht es um die Kunst, seine Träume bewusst zu steuern und die nicht immer willkommenen Begleiterscheinungen, die es haben kann, wenn Traumschöpfungen sich in die wirkliche Welt verirren. In ihrem Buchwelten-Blog schreibt Marion Gallus über den Roman: »Isau ist für mich immer ein Garant für einen hochwertigen, gehobenen Schreibstil und wunderbare Schöpfungen von fantastischen Reichen und Wesen, die er mit unserer ›echten‹ Welt zu verknüpfen weiß. ... Mein Fazit: Wieder einmal die volle Punktzahl 5 von 5 Sternen für einen Isau-Roman, der als Jugendbuch verkauft wird, aber garantiert auch vielen Erwachsenen die fantastische Literatur mögen, ein absolutes Lesevergnügen bereitet.«

FeueropferDie »Bücherfresser« unter Isaus Lesern werden sich freuen, schon am 7. Oktober mit neuem Lesefutter versorgt zu werden. Dann nämlich erscheint bei Piper Feueropfer, der zweite Teil der Trilogie um die zerbrochene Welt Berith: Die Heimat von Taramis droht endgültig zu zerbrechen, weil sich sein Erzfeind Gaal eine neue Machtquelle erschlossen hat, die das empfindliche Gleichgewicht der Scherbenwelt ins Wanken bringt. Dazu fördert er einen grausamen Kult, bei dem Menschen in großen Feueröfen verbrannt werden. Auch die Familie von Taramis gerät in die Fänge der fischköpfigen Dagonisier. »Der Roman enthält keine Passage, in der man das Buch aus der Hand legen möchte, bangt man nicht um das Wohl der Helden, so staunt man über den Facettenreichtum von Berith«, schreibt Dr. Helene Tänzer auf Amazon.de über Die zerbrochene Welt. Ihr Fazit: »Ein Muss für alle Neschan-Fans und Freunde der fantastischen Literatur!« Dem können wir uns nur anschließen.

21.06.2011

Electronic eBooks von Ralf Isaus aktuellen Titeln

Die Verlage Piper und cbj bieten die Neuerscheinungen von Ralf Isau ab sofort auch als E-Book-Ausgaben an. Der Autor begrüßt diese Entscheidung. »Als ehemaliger Informatiker bekenne ich mich zu meiner Technikaffinität«, gesteht Isau. »Zwar glaube ich, dass in der Unterhaltungsliteratur Papier und Druckerschwärze noch lange nicht ausgedient haben, doch mit dem Nachwachsen einer neuen Lesergeneration wird auch die Nutzung von E-Book-Readern immer mehr zunehmen.« Neuere Marktanalysen und Umfragen bestätigen diese Einschätzung. In den USA sagen mittlerweile 50% der E-Book-Leser, dass sie zukünftig überhaupt keine gedruckten Bücher mehr lesen wollen. Auch die deutschen Verlage sträuben sich nicht länger gegen den Wandel der Zeiten – dem digitalen Rechtemanagement (DRM) sei's gedankt. Die Zahl der auch als E-Book erhältlichen Neuerscheinungen nimmt derzeit fast explosionsartig zu.

Berith1Um diesem Trend Rechnung zu tragen, werden ab sofort im B(a)uchladen auf isau.de Links zu den Anbietern von E-Books und E-Book-Readern geschaltet werden. Bekanntermaßen nutzt Amazon seine marktbeherrschende Stellung, um die eigenen Kindle-Geräte im Markt zu platzieren. Gegen solche Monokultur in der Medienlandschaft sträubt sich Isau. »Monopolismus ist Diktatur in der Wirtschaft «, stellt er fest und lächelt. »Das ist sicher eine provozierende und stark verkürzte Darstellung, doch sie drückt meine Abneigung gegen die Marktbeherrschung durch einzelne Unternehmen aus, ob diese nun Amazon, Apple oder Microsoft heißen. Der Kunde soll aus einer Vielzahl von Produkten auswählen können.« Deshalb werden auf isau.de zukünftig nicht mehr nur Links zum Produktangebot von Amazon geschaltet. Ergänzend können die B(a)uchladen-Besucher auch Bücher im EPUB-Format kaufen, dem offziellen E-Book-Standard des International Digital Publishing Forum (IDPF). Und weil ohne Lesegerät mit einem E-Book nichts anzufangen ist, wurden im B(a)uchladen von isau.de auch Links zu aktuellen Readern geschaltet. Die wachsende Apple-Gemeinde kann ihre iPads, iPhones, MacBooks und sonstigen Macs mit den verfügbaren Titel aus dem iBookstore befüllen bzw. Geräte im Apple Store kaufen. Wer einen anderen Reader bzw. ein Smartphone zum Schmökern benutzt, findet Links zu bol.de und buch.de.  Diese Online-Buchhändler verschicken Hardcoverexemplare gewöhnlich versandkostenfrei. Ein neuer Menübalken oben auf der Navikationsleiste erleichtert den Wechsel zwischen dem Medien- und Geräteangeboten bzw. den Suchdiensten der jeweiligen Anbieter. Die Datenschutzerklärung auf isau.de wurden dem erweiterten Partnerkreis angepasst.

30.03.2011

Rezis von Spezis — Mitmachen und Mitgewinnen

Berith1Wer zu den Ersten gehören möchte, die im Herbst den zweiten Teil der neuen Berith-Trilogie lesen können, dem bietet sich mit der Aktion »Rezis von Spezis« eine einmalige Chance. Alle, die eine Buchbesprechung für den ersten Band veröffentlichen und dabei ein paar Regeln beachten, nehmen an einer Buchverlosung teil. Insgesamt werden zwanzig Bücher ausgelost. Die Chancen sind also groß, den zweiten Band der Trilogie ganz umsonst zu bekommen.

Der erste Teil des auf drei Bände angelegten Zyklus heißt Die zerbrochene Welt und ist gerade bei Piper erschienen. Die Trilogie erweitert den Kosmos, der mit Neschan und Mirad seinen Anfang nahm, um neue Helden und ein weiteres fantastisches Reich. Viele Leser, die schon Jonathan Jabbok auf seinen Traumreisen begleitet haben, sind inzwischen den Kinderschuhen entwachsen. Daher ist nun mein neuestes Leseabenteuer erstmals Fantasy für Erwachsene. Was bedeutet das? Kurz gesagt: mehr Action, mehr Verwicklungen, mehr Staunen.

Wenn die Aktion »Rezis von Spezis« zum Auftakt der Berith-Trilogie sich auch an meine »Spezis« – meine speziellen Leser – wendet, muss man kein Isau-Kenner sein, um mitzumachen. Noch nie eine Rezension geschrieben? Kein Problem. Auf lizzynet.de (bitte auf Link klicken) und auf zahlreichen anderen Seiten im Web wird erklärt, wie man's macht. Eine Bitte des Autors: Nicht zu viel vom Inhalt verraten! In einer guten Buchbesprechung begründet der Rezensent sachlich, was er an dem Werk gut und was er möglicherweise weniger gut findet. Als kleines Dankeschön werden wir – der Autor und der Piper-Verlag – ausgewählte Rezensionen auf isau.de bzw. piper-fantasy.de ganz oder teilweise veröffentlichen.

Teilnahmebedingungen:

Damit alles fair abläuft, bitten wir, folgende Regeln zu beachten:
1. Es werden Buchbesprechungen sowohl in Printmedien (Zeitungen, Zeitschriften, Magazine) sowie in Onlinemedien wie beispielsweise amazon.de oder lovelybooks.de berücksichtigt. Auch persönliche Literaturseiten bzw. Rezensionsblogs wie z.B. die Buchwelten von Marion Gallus sind willkommen. Es sollte sich allerdings um Websites handeln, die auch von Literaturinteressierten in nennenswerter Zahl besucht werden. Wer also schnell mal eine Seite zusammenbastelt, um ein Buch zu gewinnen, kann nicht das große Los ziehen. Im Zweifelsfall einfach die Rezension zusätzlich bei Amazon, LovelyBooks etc. einstellen, dann ist man auf der sicheren Seite. Natürlich freut sich Ralf Isau über viele positive Rezis, aber dies ist kein Wettbewerb im Schleimen. Jeder darf konstruktive Kritik üben, und auch wenn das Urteil vernichtend ausfällt, nimmt er an der Verlosung teil.
2. Wenn die Buchbesprechung nicht unter dem eigenen Namen bzw. der eigenen E-Mail-Adresse erfolgt, muss sie uns angekündigt werden, bevor sie erscheint. Nachmeldungen wie »Ich heiße Hans Mustermann und habe Ihr Buch auf Amazon unter dem Namen Pumuckel I. besprochen.« können aus sicher nachvollziehbaren Gründen nicht berücksichtigt werden. Kontaktinfos gibt es hier.
3. Sobald die Rezension erschienen ist, benötigen wir einen Nachweis a) in Form eines Links auf die betreffene Seite mit dem zuvor angekündigten Autorennamen, oder b) als E-Mail bei eingescannten Artikeln aus Printmedien oder c) als Fotokopie oder Original auf dem Postweg an folgende Adresse:

Piper Verlag GmbH
Stichwort »Rezis von Spezis«
Herrn D. Hoppe (Marketing)
Georgenstraße 4
80799 München

4. Kontaktdaten: Mit dem Nachweis benötigen wir auch den vollständigen Namen, die Postanschrift und die E-Mail-Adresse des Rezensenten, damit wir die Gewinner benachrichtigen und ihnen die signierten Bücher zusenden können. Wir behalten uns das Recht vor, ausgewählte Rezensionen auf isau.de bzw. piper-fantasy.de unter Verweis auf den Rezensenten ganz oder auszugsweise zu veröffentlichen.
5. Sonstiges: Einsendeschluss ist der 30. Juni 2011. Rezensionen, die später abgedruckt bzw. online gestellt werden, sind von der Teilnahme an der Verlosung ausgeschlossen. Die Gewinner werden bis 31. Juli 2011 per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Für weitere Infos zur Berith-Trilogie auf isau.de klicken Sie bitte hier.

 

11.03.2010

Neuer Newsletter – »Nachrichten aus Ralf Isaus fantastischem Universum«

»Ganz neu ist der Newsletter nicht, den ich in loser Folge an alle Freunde meines fantastischen Universums versende«, erklärt Ralf Isau. Bisher war die elektronische Post aus dem Hause Isau nur an einen handverlesenen Kreis von Insidern adressiert. Im Zuge der »Cyberisierung« unseres Lebens werde dieser Nachrichtenkanal nun auf eine breitere Basis gestellt, erklärt der Autor. Jeder Interessierte kann den Newsletter abonnieren, indem er auf den Briefumschlag in der Kopfzeile des Browserfensters klickt und den Anweisungen folgt. Alternativ kann man auch in den Abschnitt »Newsletter abonnieren« auf der »Krimskrams«-Seite wechseln (siehe hier). Am Ende jedes Newsletters gibt es einen Link zum Austragen aus der Mailingliste. Der Autor sichert zu, die Mailadressen nur für den Newsletter und für keine anderen Zwecke zu verwenden oder weiterzugeben. Auch werden die Rundmails nur in sehr loser Folge verschickt, wenn es etwas wirklich Wichtiges zu vermelden gebe. Mehr als vier Mails im Jahr wolle er seinen Lesern nicht zumuten. Für den ersten Newsletter im neuen Gewand hat sich Isau etwas Besonderes ausgedacht. Mehr dazu erfahren Sie hier.

01.03.2011

FOCUS-Interview

Mit seinem neuen Roman Der verbotene Schlüssel liefere Ralf Isau ein großes Fantasy-Abenteuer, urteilt Nicola Bardola über Isaus aktuellen All-Age-Titel. Der Autor und Journalist traf sich mit Isau zu einem Interview für FOCUS Schule in München. Die daraus entstandene Buchbesprechung sowie das sechseinhalbminütige Videointerview finden Sie bei FOCUS Online. Klicken Sie bitte hier.

Um den Roman Der verbotene Schlüssel im B(a)uchladen zu kaufen, klicken Sie bitte hier.

18.02.2011

Der Tränenpalast als Taschenbuch

Ab Februar 2011 ist Der Tränenpalast, der erste Band der Phantanauten-Trilogie, auch als Carlsen-Taschenbuch erhältlich.

Um den Tränenpalast im B(a)uchladen zu kaufen, klicken Sie bitte hier.

02.02.2011

Postives Echo zum Auftakt der neuen Trilogie

Auf dem Fantasy-Portal des Piper-Verlages sind eine Leseprobe und erste Rezensionen zum Roman Die zerbrochene Welt, dem Band I der Berith-Trilogie, erschienen. Das Buch kommt am 24. Februar 2011 in den Handel.

10.01.2011

Die zerbrochene Welt – Eine neue Trilogie aus dem Kosmos von Neschan

Mit der Trilogie »Die zerbrochene Welt« schlägt Ralf Isau 2011 ein neues Kapitel aus dem Kosmos von Neschan auf, der 1995 mit der legendären Neschan-Trilogie ins Dasein kam. Am 24. Februar 2011 ist der geplante Erstverkaufstag für den ersten Band der neuen Saga. Er trägt die Titel »Die zerbrochene Welt«. Weitere Informationen zum Inhalt der Trilogie finden Sie hier.

14.01.2011

»Die Dunklen« in Japan

Der Verlag Tokyo Sogensha erwirbt die Rechte für die Übersetzung des Romans Die Dunklen ins Japanische. Der Roman wird bis ca. Ende 2012 in Japan erscheinen.

Um den deutschen Roman Die Dunklen im B(a)uchladen zu kaufen, klicken Sie bitte hier.

 



Letzte Änderung: 1.1.2014
Kontakt: E-Mails an Ralf Isau
Webimpressum
© Copyright by Ralf Isau 2000 - 2014