Zurück zum Kopf der Seite
Zurück zur Übersicht News, Pressespiegel & Leserbriefe
Nachrichtenübersicht und News des aktuellen Jahrs
Leserbriefe

Nachrichten über Ralf Isau aus dem Jahr 2004

Datum

Meldung

16.12.2004 Ralf Isau beendet das Rohmanuskript für den ersten Band der Trilogie Die Chroniken von Mirad, der unter dem Titel Das gespiegelte Herz voraussichtlich im Juli 2005 bei Thienemann erscheinen wird.
07.10.2004 In einer gemeinsamen Aktion des Sarländischen Rundfunks und von Radio Bremen wird im Spiegelzelt der Frankfurter Buchmesse eine Auswahlliste von neun Kinder- und Jugendbüchern aus den Bereichen »Erzählung« und »Sachbuch« vorgestellt. Mit seinem Roman Der Leuchtturm in der Wüste hat es diesmal auch Ralf Isau auf die angesehene, von einer Fachjury empfohlene Liste geschafft. Damit hat sein phantastischer Roman schon kurz nach Erscheinen die erste Auszeichnung erhalten.
08.09.2004 Der japanische Verlag Softbank Publishing Inc. erwirbt die Rechte zur Übersetzung und Publikation der Legenden von Phantásien, darunter auch Ralf Isaus Roman Die geheime Bibliothek des Thaddäus Tillmann Trutz.
19.07.2004 Es ist nicht wirklich ein Relaunch, der sich im Juli/August 2004 an meiner Website vollzogen hat, eher schon ein behutsamer Facelift. Das Aussehen der Seite wurde etwas aufgefrischt, ohne das grundsätzliche Konzept zu ändern. Der Schwerpunkt meiner Website liegt nach wie vor auf dem Service für meine Leser. Deshalb habe ich auf die bunten, bewegten und manchmal sogar lauten Gimmicks verzichtet, mit denen heute das Web geradezu überschwemmt wird. Unter der Habe hat sich trotzdem einiges verändert. Die Website-Gestaltung erfolgt nun auf einer anderen Computerplattform mit neuer Software. Äußeres Merkmal ist die veränderten Dateiendungen der Seiten. Sie heißen jetzt nicht mehr .htm, sondern .html. Um beispielsweise meinen Lebenslauf direkt aufzurufen, ist jetzt also http://www.isau.de/vita.html einzugeben.

Die Navigation auf der Seite wurde nicht nur an mehrere Browertypen angepasst, sondern auch funktionell erweitert. In der Regel findet man links zunächst eine zusammengeklappte Menüleiste, was den Überblick der Hauptthemen erleichert. Bei den meisten Browsern genügt ein etwa 1-sekündiges »Schweben« über einem Hauptmenüeintrag, um die untergeordneten Menüeinträge aufzuklappen. Wenn ein Menü weitere Unterteilungen besitzt, verfärbt sich die normalerweise orangefarbene Glaskugel rot, sobald der Mauszeiger über dem Eintrag schwebt. Wandert der Cursor nach dem Aufklappen wieder nach oben über den Haupteintrag hinweg, klappt das Menü nach kurzer Wartezeit wieder zu. Durch Klicken auf einen Haupteintrag wird das untergeordnete Menü sofort aufgeklappt und der Status wird fixiert, das heißt, man muss erneut auf den Hauptmenüeintrag klicken, um ihn wieder zuzuklappen. Innerhalb der Seiten finden sich ähnliche Menüs, die genauso funktieren. Die dynamischen Schaltknöpfe sind hier an den rechten Rand gewandert. Auf vielen Seiten gibt es jetzt einen nach oben gerichteten Pfeil, der beim Blättern mit wandert. Ein Mausklick darauf führt an den Anfang der Seite zurück.

Der »Facelift« ist zu umfangreich, um sämtliche Neuheiten aufzuzählen. Hervorzuheben sind die beiden Seiten für meine 2004 erscheinenden Romane Der Leuchtturm in der Wüste (Juli) und Der Herr der Unruhe (September). Mein Essay »Fantasy: Eine fantastische Herausforderung« zur Fantasyliteratur für Kinder und Jugendliche, erschienen in Lehren und Lernen (Heft 5, Mail 2002, herausgegeben vom Landesinstitut für Erziehung und Unterricht Stuttgart) ist jetzt auch kostenlos online verfügbar. Schülern, Studenten und allen die sich interessehalber mit dem Thema der Phantastischen Literatur beschäftigen, bietet die Abhandlung möglicherweise neue Denkanstöße. Auch ein Blick in die Rubrik »Presse« lohnt sich, in der etliche neue Beiträge zu meinen Werken zu finden sind.

15.07.2004 Bei Thienemann erscheint die deutsche Erstausgabe des Romans Der Leuchtturm in der Wüste. In dem Stuttgarter Verlagshaus erschien vor zehn Jahren durch Vermittlung von Michael Ende Ralf Isaus Märchen Der Drache Gertrud. Jetzt erscheint, pünktlich zum Publikationsjubiläum, wieder ein Kinderbuch des Autors, der von sich selbst sagt, er schreibe Geschichten für Junge von 13 bis 130. Der Leuchtturm in der Wüste ist jedoch im Gegensatz zum Drachenmärchen ein richtiger Roman, der junge Leser ab zehn, aber auch Erwachsene begeistern wird.
20.04.2004 In der Buchhandlung Kinokuniya, der größten in Japan, feiert die Saga Der Kreis der Dämmerung am 20. April seine Japanpremiere. Der Nagasaki-Verlag wird die Tetralogie im Land des Lächelns auf insgesamt neun Hardcoverbände aufteilen.
13.04.2004 Asunaro-Shobo Publishing Co., Ltd. erwirbt die Lizenz für die japanische Ausgabe des Romans Die unsichtbare Pyramide. Des Weiteren lizensiert die Verlagsgruppe Lübbe die Saga Der Kreis der Dämmerung sowie den Roman Pala und die seltsame Verflüchtigung der Worte für das Taschenbuch. Die Erscheinungstermine werden noch mitgeteilt.
01.04.2004 Kein Aprilscherz: Das Land des Lächelns liegt weiter im »Isau-Fieber«. Der Kreis der Dämmerung in Japanisch wird bei Nagasaki Shuppan in neun Bänden erscheinen. Band I kommt bereits im April heraus, Band II im Juni und die Bände III und IV im Herbst. Weitere Folgen der Jahrhundert-Saga erscheinen im Jahr 2005. Der Roman Pala und die seltsame Verflüchtigung der Worte wird im Sommer 2004 bei Asunaro Shobo erscheinen, wo bisher schon die Neschan-Trilogie und Das Museum der gestohlenen Erinnerungen verlegt wurden. Nachdem Pala sich auf die Jagd nach den Wortklaubern gemacht hat, also voraussichtlich 2005, geht bei Asunaro Shobo Die unsichtbare Pyramide in Druck. 
22.03.2004 Mit dem im spanischen Barcelona ansässigen Verlagshaus Ediciones B, S.A., wird eine Lizenz zur Herausgabe einer kastilischen Fassung des Romans Die geheime Bibliothek des Thaddäus Tillmann Trutz getroffen.
19.03.2004 Der tschechische Verlag Moravska Bastei Moba erwirbt eine Lizenz zur Veröffentlichung des Romans Der Silberne Sinn in Tschechisch.
13.02.2004 Asunaro-Shobo Publishing Co., Ltd. erwirbt die japanische Taschenbuchlizenz für die Romane Das Geheimnis des siebten Richters und Das Lied der Befreiung Neschans.
02.01.2004 Nachdem die Taschenbuchausgabe der Neschan-Trilogie vergriffen war, fragten die Leser immer wieder nach, ob es nicht wieder ein preisvergünstigtes Angebot des legendären Phantastikfeuerwerks gebe. Der Thienmann kommt diesem Bedarf nun mit einer limitierten Sonderausgabe nach. Die Bücher sind »echte« Hardcover, jedoch mit einem fest verleimten Umschlag.


Letzte Änderung: 1.1.2014
Kontakt: E-Mails an Ralf Isau
Webimpressum
© Copyright by Ralf Isau 2000 - 2014